Equitron-Pro

Equitron-Pro ist die neue Dimension der nichtmedikamentösen und absolut schmerz- und nebenwirkungsfreien Therapie für Ihr Pferd. Vereinfacht gesehen ist Equitron-Pro ein sehr starker Generator, der magnetische Impulse höchster Intensität erzeugt. Diese Impulse können eine sehr positive Wirkung auf die Pferdereha haben und Verletzungen schneller heilen.

Wie funktioniert Equitron-Pro?

Über die Behandlungsschlaufe, die auf die zu therapierenden Körperstellen aufgelegt wird, werden kurze, starke Energiefelder mit bis zu 120 Millionen Watt an den Körper abgegeben und bis zu 20 cm tief induziert. Die Anwendung erfolgt berührungsfrei, sodass sie auch an offenen Wunden oder bei besonders sensiblen Pferden problemlos möglich ist. Die Intensität der Energieimpulse kann für jeden Patienten optimal dosiert werden. Dadurch gewöhnt sich das Pferd schnell an die Therapie. Die leise tickenden Impulsgeräusche des Gerätes werden von den Tieren erfahrungsgemäß innerhalb weniger Minuten angenommen. Da die Behandlung mit reduzierter Wattleistung unterhalb der Schmerzschwelle erfolgt, ist diese vollkommen schmerzfrei. Daher ist eine vorherige Sedierung nicht nötig. Wirkung und Wohlbefinden nach einer Equitron-Pro Therapie zeigen sich meist schon innerhalb weniger Behandlungsminuten durch die sichtbare Entspannung der Tiere.

Vorteile von Equitron-Pro

Schmerzfrei

  • SCHMERZSTILLEND
  • SCHMERZFREIE ANWENDUNG
  • ENTZÜNDUNGSHEMMEND

Medikamentefrei

  • MEDIKAMENTE FREI
  • DOPING FREI
  • NICHT INVASIV

Zeitersparnis

  • VERKÜRZTE REHAZEIT
  • VERKÜRZTE REHAZEIT
  • PREVENTIV EINSETZBAR

Wozu wird Equitron-Pro eingesetzt?

Bei welchen Verletzungen und Erkrankungen kann Equitron-Pro eingesetzt werden?

Griffelbeinbruch

Bei Pferden mit Griffelbeinbruch zeigt sich eine deutlich schneller Heilung und somit eine verkürzte Rehabilitationszeit. Dies erklärt sich daraus, dass es aus dem Humanbereich zahlreiche Anwendungsbeobachtungen gibt, die diese verbessert und beschleunigte Knochenheilung aufzeigen.

Knie

Weitere Infos folgen in Kürze.

Abszesse

Weitere Infos folgen in Kürze.

Entzündung Auge

Weitere Infos folgen in Kürze.

Kiefergelenk und Zahnbereich

Weitere Infos folgen in Kürze.

Sehnen und Banderkrankungen

Bei Pferden zeigt sich eine deutliche Beschleunigung der Heilung mit sonographisch ersichtlicher Verbesserung des Sehnengewebes. Die schnell einsetzende Lahmfreiheit beruht auch auf der schmerzstillenden Wirkung der Therapie. Der Einsatz der Pferde im Sport sollte daher sinngemäß erst nach nochmaliger Kontrolle durch den Tierarzt (Sonographie) erfolgen.

Chronische Unrittigkeit

Sehr gute Erfolge zeigen sich auch bei Rittigkeitsbeschwerden und unterschiedlich ausgeprägten Lahmheiten, verursacht durch erfassbare Veränderungen wie z. B.: Kissing-Spine-Syndrom, Arthrose der HWS, positiven ISG. Es besteht meist eine komplexe Entzündungssymtomatik (wirbelnahe Gelenke, Bänder, Nerven, Muskulatur, Faszien), die sehr gut auf die HECT Therapie anspricht. Hier stellt sich schon eine nachhaltige Besserung mit einer einmaligen Therapie Serie (ca. 5 Behandlungen) ein.

Verspannungen im Hals

Verspannungen in diesen Bereichen sind Berufskrankheiten der Sportpferde. Hier konnten speziell bei Rittigkeitsproblemen gute Erfolge erzielt werden.

Hufrolle und Gelenksentzündung

diese Entzündungssymtomatik spricht sehr gut auf die tief penetrierende Therapie an. Oft zeigen sich schon deutliche Verbesserungen nach einer Behandlung. Die Nachhaltigkeit der Behandlung kann unterschiedlich sein, der Erfolg ist jedoch immer wieder reproduzierbar. Auch Pferde mit hochgradiger Lahmheit sprechen gut auf die Therapie mit Verminderung der Lahmheit bzw. mit Lahmfreiheit an.

Nackenband

Pferde zeigen nach einer Therapie Serie (ca. 8-15 Behandlungen) eine deutliche Verbesserung bzw. vollständige Regeneration. Aus dem Humanbereich gibt es viele Anwendungsbeobachtungen zu Verkalkungen, die die Erfolge im Veterinärbereich untermauern.

Spat

Bei Spat lässt sich der Erfolg der Therapie dadurch erklären, dass die entstandenen Entzündungen vermindert bzw. beseitigt werden. Die Pferde zeigen eine deutliche Verbesserung in der Bewegung, was einen positiven Einfluss auf den gesamten Organismus hat.

Ataxie

Aus der Humanmedizin sind Berichte über Regeneration in der Neurologie bekannt. Dadurch erklärt sich unter Umständen die nachhaltige Verbesserung der ataktischen Patienten.

Haben Sie Interesse an einer Vet-Drop Schmerztherapie? Hier gelangen Sie zu der Terminanfrage!